Chancen wahrnehmen und nutzen,
Kompetenzen stärken und erfolgreich sein!

Souveräne Lebensführung durch das entschlossene Verfolgen persönlicher Ziele, erfolgreiche Kommunikation und das stetige Verbessern des Umgangs mit sich und anderen.

Persönlichkeits -Profil

Mein Name ist Harald G. Kratochvila und ich freue mich, dass ich mich Ihnen hier kurz vorstellen kann.

Vielleicht haben Sie sich ja bereits selbst auf meiner Webseite umgesehen, und konnten dadurch schon einen ersten Eindruck von mir gewinnen.

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren wissenschaftlich mit Fragen zum Denken, Urteilen und Handeln von Menschen. Meine Themenschwerpunkte sind dabei:

  • Das (moralisch) gute Leben
  • Handlungstheorie
  • Krankheit, Sterben und Tod
  • Krisen, Krisenbewältigung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kommunikation
  • Kooperation

Meine Qualifikation spiegelt daher auch dieses Interesse am menschlichen Denken und Handeln wider:

  • Private Life Coach
    (Abschluss: 01/2011 – AAP-Österreichische Akademie für Psychologie)
  • Eco-C Trainer
    (Zertifikat: 01/2011)
  • Fachtrainer-Erwachsenenbildung
    (Kommunikation/Präsentationstechnik) (Zertifikat: 12/2010 – Abelard Consulting)
  • Certificate in Advanced English
    (ESOL Level 2)
    (Zertifikat: 08/2010)
  • Studium der Philosophie, Psychologie und Medizinischen Psychologie
    (Universität Wien: Abschluss: 03/2001)

Durch mein Wissen und meine Erfahrung kann ich Sie auf sehr vielfältige Art und Weise bei der erfolgreichen Bewältigung Ihrer Herausforderungen unterstützen. Als Philosoph, Coach und Kommunikationstrainer biete ich Ihnen ein umfassendes Repertoire an Möglichkeiten, das Sie zielgerichtet zu Ihrem persönlichen Erfolg führen wird.

Über mich

Als Philosoph, Coach und Kommunikationstrainer kann ich auf ein umfassendes methodisches Repertoire zurückgreifen, das ich Ihnen bei ihrer Reflexion und ihrem Wunsch nach individueller Verhaltensänderung unterstützend zur Verfügung stellen werde.

Unser gemeinsames Ziel wird es sein, Ihre Kompetenzen zu stärken und auszubauen, sowie neue Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Dadurch können Sie einen verantwortungsvollen Beitrag zur souveränen Bewältigung und Gestaltung der Veränderungsprozesse leisten, in denen Sie stecken.

Gemeinsam finden wir einen Weg, nicht nur Ihre beruflichen Qualifikationen zu erhöhen, sondern auch Ihr Vertrauen in die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten zu stärken. Davon werden Sie im Beruf wie auch im Privatleben profitieren.


Verschaffen Sie sich einen umfassenden Eindruck von meinem Angebot und kontaktieren Sie mich für Fragen und eine mögliche Terminvereinbarung.

Mein Zugang

Harald G. Kratochvila: Philosoph, Coach, Kommunikationstrainer

Souveränität, Kreativität, Gelassenheit und Erfolg – vier Begriffe, Ideen, Konzepte, Lebensweisen. Was hat es damit auf sich?

Wollte ich meine Überlegungen und Tätigkeiten der vergangenen Jahre in einer Zeile zusammenfassen, dann würde sie lauten:
„Sich im Menschlichen üben … "

Sich im Menschlichen zu üben hat für mich als akademischer Philosoph sehr viel mit der Frage nach dem Guten Leben zu tun – diese Frage ist im Zusammenhang zu sehen mit anderen Fragen, denen man als Mensch nicht auskommt:

  • Was kann ich wissen?
  • Was darf ich hoffen?
  • Was soll ich tun?
  • Was ist der Mensch?

Immanuel Kant hat mit diesen Fragen die philosophische Richtung der Aufklärung umschrieben – Aufklärung: Die Überwindung der selbstverschuldeten Unmündigkeit.

Mein Zugang zur Philosophie und zum Nachdenken über die Menschen und ihr Denken und Handeln orientiert sich an drei Zugängen:

  • Entscheidungs- und Handlungstheorie
    (analytisch, sprachanalytisch)

  • Denk- und Urteilsgewohnheiten
    (psychologisch, empirisch)

  • Krisen- und Krisenbewältigung
    (philosophisch, psychologisch, kommunikativ)

Daraus ergeben sich bestimmte Grundfragen, deren Beantwortung unsere Stellung im Berufsalltag und im Leben mit unserer Familie, unseren Freunden und Bekannten bestimmt:

  • Was für ein Mensch will ich sein?
  • Wie kann ich leichter mein Bestes geben?
  • Welche Gewohnheiten im Wahrnehmen, im Denken und Handeln habe ich bisher entwickelt?

Diese Fragen machen verständlich, welchen Orientierungspunkten ich folge:

  • Der Mensch und seine Denk- und Handlungsgewohnheiten
  • Das Wissen um die Formbarkeit von Gewohnheiten, Denk- und Handlungsweisen

Mein persönliches Motto:

Im Leben ist uns vieles neu, sonst wäre es bloß eine Form von Erinnerung. Leben heißt – sich Möglichkeiten schaffen, sich Raum geben. Und doch: Leben ist gelingende Kooperation.